Zertifizierte Altersvorsorgeberater

Kundenberater schließen Weiterbildung erfolgreich ab

Erneut hat Ihre Raiffeisenbank Fuchstal-Denklingen eG ihre Beratungsqualität den Herausforderungen unserer Zeit angepasst und ihre Geschäftsstellenleiter zu zertifizierten Altersvorsorgeberatern weitergebildet.

Zertifizierte Altersvorsorgeberater der Raiffeisenbank Fuchstal-Denklingen eG
(v.l. Peter Geirhos Allianz, Christian Steuer, Stefan Bär, Herbert Rauch, Dieter Portele, Ronald Huber Allianz)

Zertifikate krönen den Weiterbildungsabschluss

Die Geschäftsstellenleiter haben am 16. Januar 2018 ihre viermonatige berufsbegleitende Weiterbildung zum  „Zertifizierten Vorsorgeberater (Allianz)“ erfolgreich abgeschlossen. In der anschließenden Feierstunde wurden die Zertifikate übergeben.

Im Mittelpunkt „die genossenschaftliche Beratung“

Von der zusätzlichen Qualifikation der Berater profitieren Kunden und Mitglieder der Raiffeisenbank Fuchstal-Denklingen eG. Sie können auf eine qualifizierte Vorsorgeberatung vertrauen. Ziel ist, dass Bank und Kunde gemeinsam die persönliche Lebenssituation erörtern und Konzepte passend zu den Ergebnissen der Risikoanalyse entwerfen.

Private Vorsorge, wichtiger denn je

Altersvorsorge mit ihrer ganzen Bandbreite, aktuelle Reformansätze, das Alterseinkünftegesetz, Veränderungen in den Bereichen der Kranken- und Pflegeversicherung wie auch die betriebliche Altersvorsorge oder die Berufsunfähigkeit rücken zunehmend in den Fokus privater Haushalte.  Allein mit staatlichen Leistungen lässt sich ein Lebensstandard nicht mehr halten. Die eigenverantwortliche Absicherung von Vorsorgerisiken wird immer wichtiger.

Die Möglichkeiten zur Vorsorge sind vielfältig: Riester- und Rürup-Rente, betriebliche Altersvorsorge, Lebensversicherung, Rentenversicherung, Investmentfonds oder Banksparpläne bieten nur einige Lösungsansätze, die den Kunden der Raiffeisenbank Fuchstal-Denklingen eG angeboten werden.  Gerne wird mit Ihnen ein Beratungstermin vereinbart – sei es persönlich oder online.

Zuletzt aktualisiert am 23.02.2018